MEIERHOFER AG - Perspektiven erleben

Qualitätssicherung mit MCC

Behandlungsqualität dokumentieren und nachweisen

MCC bündelt sämtliche QS-relevante Daten aus der medizinischen und pflegerischen Dokumentation und stellt sie für die externe und interne Qualitätssicherung sowie für Benchmarking-Projekte zu Verfügung.

 

Mit MCC dokumentieren Kliniken Qualität mit minimalem Aufwand: Alle Patientendaten, Diagnosen, Therapien sowie Daten der hauseigenen Dokumentation werden automatisch in die vorgegebenen Bögen eingetragen. Vorbelegungsprofile für vielfach identische Werte und die automatische Übernahme von Daten reduzieren den Eingabeaufwand. Plausibilitätsprüfungen sichern die Angaben, To-Do-Listen erinnern an die termingerechte und vollständige Anfertigung und den rechtzeitigen Versand der QS-Bögen.

 

Der Nutzen auf einen Blick:

 

  • Qualitätssicherung nach BQS, nach Fachgesellschaft (ALKK) oder hausspezifischen Standards
  • automatisierte Datenübernahme aus den MCC Anwendungen
  • Qualitätsreport für Krankenhaus-Benchmarking
  • Vorbelegungsprofile und Plausibilitätsprüfung
  • reibungsloser Workflow durch ToDo-Listen
  • Listenausdruck der QS-Bögen

 

Der Datenexport erfolgt auf Datenträger oder optional via verschlüsseltem E-Mail-Versand gemäß den jeweils vorgeschriebenen Datensatzformaten nach frei wählbaren Selektionskriterien. Abgewiesene Datensätze werden anhand des Fehlermanagements durch Einlesen und Verarbeiten des externen Fehlerprotokolls überprüft, korrigiert und direkt erneut versendet.

Die Software unterstützt die gesetzliche Qualitätssicherung (§135a, §137 des SGB V) nach den Vorgaben des AQUA-Institutes ebenso wie die spezielle Qualitätssicherung der Fachgesellschaften (z. B. ALKK) oder eine frei konfigurierbare hausspezifische Lösung.