MEIERHOFER AG - Perspektiven erleben

Manchester-Triage in MCC

Einfach und sicher einstufen in der Notaufnahme

Das Patientenaufkommen in Notaufnahmen ist wenig planbar. Nicht alle Patienten können unmittelbar und gleichzeitig behandelt werden. Um den Krankheitsgrad abzuschätzen und eine Behandlungspriorisierung vorzunehmen, werden unterschiedliche Triagierungssysteme eingesetzt.

 

Weit verbreitet ist das Manchester-Triage-System, das in MCC zur Verfügung steht. Das durch das Deutsche Netzwerk Ersteinschätzung (DNEE) zertifizierte Modul umfasst 50 Krankheitsbilder und deren wesentliche Symptome, die fünf Prioritätsgruppen zugeordnet sind.

 

 Dem Anwender wird es damit besonders leicht gemacht, in sehr kurzer Zeit die richtigen Symptome zu erkennen, um eine gesicherte Erstdiagnose zu stellen und somit die optimale Versorgung der Patienten zu gewährleisten. MCC unterstützt damit eine sichere Ersteinschätzung und steigert so die Behandlungsqualität.

 

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • schnellere Ersteinschätzung
  • effektiver und planbarer Einsatz der ärztlichen Ressourcen
  • einfacheres Erkennen von Symptomen
  • Durch schnellere Einschätzung können umgehend Maßnahmen auch ohne primäre ärztliche Untersuchung erfolgen
  • Systematische Auswertungsmöglichkeiten steigern die Behandlungsqualität
  • mehr Übersicht im Wartezimmer durch Ampelvisualisierung