MEIERHOFER AG - Perspektiven erleben

Codierarbeitsplatz

Optimierung von Behandlung und Erlösen

Der Codierarbeitsplatz in MCC unterstützt den Medizincontroller bei der Prüfung auf Vollständigkeit oder der Bearbeitung von MDK-Anfragen. Mit Hilfe einer Ampel kann er das Entlassmanagement seiner Klinik optimieren.

 

Die Verweildauer des Patienten beeinflusst die Erlössituation einer Klinik. Sie kann nach der Entlassung des Patienten nicht mehr korrigiert werden. Um das Erlösmanagement aber auch die Patientensicherheit zu verbessern, ermöglicht MCC bereits bei der Aufnahme das Zuweisen einer Plan-DRG. Diese wird in Abhängigkeit neuer Informationen - zum Beispiel bei Dokumentation der Hauptdiagnose - angepasst. Aus der Plan-DRG leitet MCC ab, ob ein Patient die zu seiner Diagnose vorgesehene Verweildauer unter- oder überschreitet. Dies wird über Ampelfarben visualisiert. So warnt das System sowohl vor Kurz- und Langliegern, als auch vor zu frühen Weiterverlegungen.

 

MCC bietet außerdem ein äußerst flexibles Berichtswesen und Analysewerkzeug: Dokumentations- und Abrechnungskennzahlen, DRG-Leistungen, DRG-Fehler und Ungereimtheiten in der Dokumentation können mit MCC tagesaktuell ausgewertet werden.
 
Der Nutzen auf einen Blick:

 

  • optimale Steuerung der Liegezeiten eines Patienten
  • Kosteneinsparungen durch zentrales Verweildauer-Management
  • Ampel-Visualisierung als Kontrollinstrument
  • Unterstützungsmechanismen für die korrekte DRG-Kodierung