MEIERHOFER AG - Perspektiven erleben

MCC für die Ambulanz

Patientenversorgung einfach managen

Mit MCC.AMBULANZ steuern sowohl klinische Ambulanzen als auch Medizinische Versorgungszentren (MVZ) den Patientenfluss digital. Das Personal dokumentiert in der digitalen Patientenakte wie vormals auf der physischen Ambulanzkarte.

 

Nach der Einstufung des Patienten, gemäß der im Haus genutzten Triagierungsmethodik, sorgt das System für reibungslose Arbeitsabläufe und kurze Wartezeiten. Alle nach Vorgabe der kassenärztlichen Vereinigung erforderlichen Formulare sind im System hinterlegt und werden unter Berücksichtigung von Einzelermächtigungen zur Verfügung gestellt. Der Druck auf Blankoformularen vereinfacht die Ausstellung von Bescheinigungen. Anlageassistenten unterstützen bei der Dokumentation. Die Rezepterstellung erfolgt AVWG-konform und ist zertifiziert.

Anforderungen an die Funktionsstellen oder der Zugriff auf die Stationsliste bei einem Fallartwechsel erfolgen direkt aus dem System.

 

Die erfassten Leistungsdaten werden gemäß der kassenärztlichen Vereinigung fakturiert. Ebenso sind die berufsgenossenschaftliche Abrechnung per DALE-UV, inklusive D- und H-Arztverfahren, und die Privatliquidation abgedeckt. Sind Aufnahmestatus und Hintergrund der Einweisung bei Erfassung der Patientendaten nicht klar, können die Leistungsziffern als Neutralleistung erfasst und zu einem späteren Zeitpunkt in die Tarifleistungsziffer umgewandelt werden.


Der Nutzen auf einen Blick:

 

  • integriertes Termin- und Ressourcenmanagement
  • automatische Material- und Leistungsdokumentation
  • Wartezimmermanagement
  • Anlegen, Bearbeiten und Verwalten von Scheinen
  • AVWG-konforme und zertifizierte Rezepterstellung
  • Erfassung von Neutralleistungen
  • Abrechnung nach KV, BG (DALE-UV), ambulantes Operieren, Privatliquidation